Arbeit und Körperschulung an der Longe

Das richtige Longieren ist eine sinnvolle Ergänzung für die vielfältige Entwicklung von Pferden und hat auch für die Aus- und Weiterbildung des Reiters einen hohen Nutzen. Hier ist die Harmonie und die Zusammenarbeit von Reiter und Pferd das grundlegende Ziel.

Geachtet wird auf Haltung und Bewegung des Pferdes und auf die richtige Körpersprache des Longenführers sowie der Einsatz der Stimme und des Handstocks/Peitsche als Befehlsgabe für die wichtigsten Kommandos.

Ziel dieser Basisarbeit an der Longe ist das Lösen, Lockern und der Muskelaufbau vor allem an Brust und Rücken des Pferdes, um die Vorraussetzung für das Reiten im Sattel zu schaffen und durch die Zusammenarbeit ein stabiles und intensives Vertrauensverhältnis zwischen Pferd und Reiter aufzubauen.

Für den Reiter biete ich im Rahmen des Longierens Einzelunterricht für die Körperschulung an.

Hierbei arbeite ich am Bewegungsgefühl und dem zügelabhängigen Sitz des Reiters oder führe Sitzkorrekturen durch.

Lockeres, rückenschonendes Reiten in Balance ist der Erfolg dieser Arbeit.